Schlagregen-Teststand

(entsprechend prEN 50583 - 2012)   

 

Kunde: TÜV Rheinland, Köln 

Werden PV-Module ins Dach integriert und ersetzen damit die Dachhaut müssen sie den gängigen Normen für Dachelemente entsprechen. Dieser speziell entwickelte Teststand prüft, ob PV Module die Dachdichtheit garantieren. Über die automatische Winkelverstellung kann der Prüfer unterschiedliche Dachneigungen nachstellen. Ein großer Ventilator simuliert unterschiedliche Windstärken, gleichzeitig spritzen Düsen große Wassermengen als künstlichen Regen auf die PV-Module. Ist die Dichtigkeit nicht gewährleistet, sammelt sich das durchgedrungene Wasser in Auffangbehältern. 

Der Schlagregen-Teststand ermöglicht Prüfungen entsprechend dem Normentwurf prEN 50583-2012. 

Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie hier in der Pressemitteilung.

© TÜV Rheinland
© TÜV Rheinland